Trockenstress bei Bäumen mit Trichoderma vermeiden

Deshalb früh genug mit Trichoderma Produkt Avengelus BASIC vorsorgen

Die diesjährige Hitze, kombiniert mit wenig Niederschlag verursachte bei Bäumen massiven Trockenstress. Vielerorts reagierten die Bäume mit einem frühzeitigen Laub- bzw. Nadelfall, um nicht gänzlich auszutrocknen.

Stadtbäume und gestresste, geschwächte Bäume besonders betroffen

Vor allem Stadtbäume leiden unter diesen schlechten Bedingungen; da für sie Wurzelraum und damit auch der Zugang zu Wasser zusätzlich limitiert ist. Aber auch Koniferen, wie die Fichten waren stark belastet und die gestressten, geschwächten Bäume zeigten zusätzlich starken Borkenkäferbefall. Insbesondere alte und gestresste Bäume sind anfällig gegenüber Parasiten und pilzlichen Schaderregern.

Präventiver Einsatz von Trichoderma harzianum

Eine Möglichkeit die Pflanzen zu stärken und sie in der Wasser- und Nährstoffaufnahme zu unterstützen ist eine Behandlung mit Avengelus BASIC. Avengelus BASIC beinhaltet den pilzlichen Nützling Trichoderma harzianum.

Im Boden angesiedelt, produziert Trichoderma harzianum verschiedene Substanzen, die dazu führen, dass die Pflanze Abwehrstoffe bei Bedarf aktiviert. Das kann beispielsweise die Produktion von Bitterstoffen sein, die Frassschädlinge abschreckt.

Trichoderma harzianum ist darüber hinaus ein sehr effizienter Nutzer von Raum und Nahrung. Bei frühzeitiger Anwendung werden die Nährplätze von bodenbürtigen Schadpilzen von dem nützlichen Bodenpilz besetzt. Dies verhinderte deren Entwicklung. Zusätzlich erzeugt Trichoderma harzianum ein Enzym, mit dem die Zellwände von anderen Schädlingspilzen aufgelöst werden können. Der nützliche Bodenpilz parasitiert dann seinen Gegenspieler und mach ihn dadurch unschädlich.

Durch die Produktion von Botenstoffen wird zudem das Wurzelwachstum angeregt. Durch die intensivierte Durchwurzelung wird die Aufnahmekapazität von Wasser und Nährstoffen vergrössert und sorgt so, frühzeitig angewandt, Trockenstress vor.

Trockenstress Bäume