Empa-Forschungsprojekt mit Trichoderma in Brisbane

Brown Root Rot wurde in Brisbane im Jahr 2006 entdeckt. Im Jahr 2008 wurden viele der violett-blühenden Jacaranda-Bäume, die Wahrzeichen von New Farm Park, eingezäunt, um das Ausbreiten von Phellinus noxius zu verhindern. In Brisbane befällt der Schaderreger Feigenbäume, Flammenbäume, Jacarandas, Chinesische Ulmen, Moreton Bay Eukalyptus, Neuseeländische Kauri-Bäume und Araukarien.

In-vitro Studien von Prof. Dr. Francis Schwarze und seinen Mitarbeitenden zeigen, dass selektierte Trichoderma-Arten erfolgreich eingesetzt werden können, um das Wachstum und die Geschwindigkeit der Holzzersetzung durch Phellinus noxius signifikant zu reduzieren.

Nachfolgende Feldversuche von Brisbane City Council und ENSPEC zeigen, dass infizierte Bäume 12 Wochen nach einer Trichoderma-Behandlung neue Wurzeln bilden und die Bäume sich deutlich erholen.

Keith Foster, Senior Coordinator Arboriculture, Brisbane City Council bei der Anwendung von Trichoderma an einem infizierten Feigenbaum.

Keith Foster, Brisbane City Council:

“Ein grossartiger Erfolg, ich möchte mich bei dir für die Unterstützung bedanken. Alle Bäume, die wir bisher mit Trichoderma behandelt haben, konnten sich erholen.
Der Banyan Feigenbaum in Shorncliffe hatte vor der Trichoderma-Applikation, kleine, vergilbte Blätter und eine lichte Krone. Jetzt hat der Baum eine dichte Ktone und dunkelgrüne Blätter“. Unglaublich!

“Nochmals vielen Dank. Ohne dieses Forschungsprojekt, wären wir nicht in der Lage gewesen sein, die kranken Bäume zu retten. “