Massgeschneiderte Avengelus LAB Produkte für seltene oder noch zu bestimmende Schadpilze

Wenn der Schaderreger vor Ort nicht bestimmt werden kann, oder dieser nicht zu den Schaderregern gehört, die wir im Standardsortiment führen, bieten wir eine Isolation und die Identifikation des Schaderregers im Labor. Dafür benötigen wir Proben des Fruchtkörpers oder der Rhizomorphe. Im Anschluss an diese Analyse kann ein massgeschneidertes Avengelus LAB Produkt hergestellt werden. Durch die Aktivierung von baumeigenen Abwehrstoffen, hilft Avengelus LAB den Bäumen sich selbst gegenüber Schaderregern zu wehren. Darüber hinaus konkurriert der im Produkt enthaltene Trichoderma Stamm im Boden um Nahrung und Raum mit Schadpilzen und kann diese durch sein schnelleres Wachstum und Parasitismus verdrängen.

Anforderungen an die Probe

Für die Isolation des Schaderregers wird eine frische Probe des zu analysierenden Schaderregers benötigt. Dies kann ein Stück des Fruchtkörpers sein, infizierte Rinde oder Rhizomorphe. Dazu muss auf möglichst desinfizierte Hände und/oder Werkzeug geachtet werden. Wurzeln und zersetztes Holz eignen sich schlecht zur Analyse im Labor, da sie zum Teil verschmutzt oder stark mit anderen Bakterien oder Pilzen besiedelt sind.
An den Probenentnahmen darf keine Erde haften, da diese mit Millionen von Lebewesen das Ergebnis verfälschen könnte. Die frische Probe sollte danach am besten in Zeitungspapier vorsichtig eingewickelt, nicht aber in Plastikbeuteln aufbewahrt werden. Plastikbeutel fördern die Entwicklung von Schimmelpilzen, welche die Probe zusätzlich unnötig verunreinigen. Die Proben werden am besten im Kühlschrank bis zum nächstmöglichen Versand/Transport, (idealerweise noch am gleichen Tag der Entnahme) gelagert.

Beachten Sie: Die Isolation und Identifikation des Schaderregers kann auch separat bestellt werden – Kosten pro Probe CHF 275,- / EUR 239,1

Molekularbiologische Bestimmung

Nach Erhalt der Probe und erfolgreicher Isolation des Schaderregers im Labor, werden Dual-Kulturtests durchgeführt. Damit werden verschiedene Trichoderma Stämme gegen den Schaderreger getestet, woraus anschließend ein speziell für dieses Baumindividuum angepasstes Produkt produziert wird.

Revitalisierung über Baumkur

Holzzersetze Pilze entwickeln sich oftmals über Jahre, bevor Vitalitätseinbussen offensichtlich werden. Um die lange Stressperiode des Baumes wieder auszugleichen und die Trichoderma Population fortlaufend auf einem hohen Niveau zu halten, ist eine mehrjährige Behandlung empfohlen.

Trichoderma harzianum baut in der natürlichen Umgebung anfänglich grosse Populationen auf, die dann im Laufe der Vegetation, durch ungünstige Umweltverhältnisse, wie z. B. Trockenheit, wieder zusammen schrumpfen können. Siedeln sich zudem mehrere Arten von Mikroorganismen auf der Wurzeloberfläche an, verändern sich im Laufe der Zeit die Dominanzverhältnisse. So kann eine anfänglich starke Kultur im Zeitverlauf signifikant abschwächen.

Aus diesen Gründen ist das mehrfache Einbringen von unseren Produkten sinnvoll. Insbesondere bei kurativen Behandlungen von holzzersetzenden Pilzen empfehlen wir 4 Gaben innerhalb der Vegetationsperiode alle 4 Wochen und auf Grund der meist starken Besiedelung des Schadpilzes, welche über mehrere Jahre erfolgt ist, ebenfalls eine mehrjährige Behandlung mit Trichoderma harzianum von mind. 4 Jahren.

Behandlungszeitraum und Frequenz

Anwendung und Dosierung von Avengelus LAB als Gel:

2 ml Gel pro L Wasser abmessen. Gut umrühren und mit Kanne, Rückenspritze oder Spritzfass 1 L pro m² auf den Boden ausbringen und/oder auf Pflanze sprühen.

Anwendung und Dosierung Avengelus LAB als Granulat:

Trockenanwendung für Langzeitwirkung (Maisgranulat dient Trichoderma harzianum als zusätzliche Nahrungsgrundlage und fördert die Vermehrung): 2 ml Granulat pro m² Boden ausbringen und gut wässern. Falls das Granulat in die Pflanzgrube eingebracht wird, sollte es direkt mit den Wurzeln der Pflanze in Berührung kommen. Kann vor der Anpflanzung mit Kompost vermischt werden (10 g pro 10 L Kompost).

Flüssiganwendung: 2 ml Granulat auf 1 L Wasser mind. 30 min ziehen lassen, umrühren, Flüssigkeit filtern und mit Kanne oder Handspritze 1 L
pro m² Boden ausbringen und/oder direkt auf Pflanze sprühen.

Bitte beachten: Zu vermeiden ist, dass Avengelus LAB Granulat mit Produkten vermengt wird, die einen pH-Wert von unter 4.5 und über 8 aufweisen. Nicht mit bakterizid-, fungizid- oder phosphathaltigen Produkten mischen.

Lagerung

Avengelus LAB sollte separat an einem kühlen und trockenen Ort gelagert und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Idealerweise in der verschlossenen Original-Verpackung bei einer Temperatur von 10-15 °C. Einmal geöffnete Beutel sollten bei 4–8 °C aufbewahrt werden.

Bei sachgemässer Anwendung unbedenklich für Mensch und Tier.

Markteinführungsangebot für Baumkur Abschlüsse bis zum 31.12.2019:

Baumkur mit Trichoderma harzianum massgeschneidert

Kontaktieren Sie uns – wir beraten Sie gerne!

Ihr Name

E-Mail Adresse

Ihre Nachricht?

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.